Das Schneeweibchen und der Eisharfner

Einladung

“Verdichtetes Picknick am Kunstrasen“, Artsession (Literatur, Musik, Installation)

mit Silvia SIKO Konrad und Gerhard Hufnagel

Galerie am Park/Wien 31. Januar 2005


Leseprobe:

WEIBCHEN (zum Publikum):
Verlangen Sie von Gott nicht,
Dass er Ihnen die Wünsche erfüllt,
Verlangen Sie von Gott,
Dass er Ihnen die Menschen schickt,
Mit denen Ihre Wünsche in Erfüllung gehen,
Auf gegenseitige Zufriedenheit.
EISHARFNER:
Ich würde gern alle zum Picknick einladen.
Aber alle kommen sicher nicht.
WEIBCHEN:
Macht dich das traurig?
EISHARFNER:
Ja…
WEIBCHEN:
Ein Kind sagte:Wieso sollte ich traurig sein,
Wenn meine Liebste mich verlassen hat?
Die Liebe ist diejenige, die mich tröstet.
Wieso sollte ich traurig sein,
Wenn meine Eltern weg von mir sind?
Die Liebe ist diejenige, die mich vervollständigt.
Gibt es einen Grund traurig zu sein,
Wenn ich die Liebe ich mir trage?